Kultur

Die Pinakothek der Moderne in München vereint vier Museen unter einem Dach. (Foto: Pinakothek der Moderne)

02.01.2018

Vier unter einem Dach

Ein Haus, vier Museen: Wegweiser durch die Pinakothek der Moderne erschienen

Im Jahr 2002 zogen vier Museen in die neu gebaute Pinakothek der Moderne und begründeten damit eines der weltweit größten Häuser für die Kunst und Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts. Anlässlich des fünfzehnjährigen Jubiläums öffnen das Architekturmuseum der Technischen Universität München, die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Die Neue Sammlung – The Design Museum und die Staatliche Graphische Sammlung München für einen neuen Wegweier durchs Haus ihre Bestände und führen den Leser auf einem so noch nicht dagewesenen interdisziplinären Rundgang durch mehr als 200 Highlights aus Architektur, bildender und angewandter Kunst, Graphik und Design. Vor dem Hintergrund von acht Essays, die einen Überblick über die kulturhistorischen Entwicklungen in den Jahrzehnten zwischen 1895 und 2017 geben, wird das Zusammenspiel der Gattungen zu einer kleinen Kulturgeschichte der Moderne. Auf diese Weise wird es möglich, die zeitgleichen Phänomene unterschiedlicher Disziplinen in einer Synopse zu erfahren.

Ein besonderes Lese- und Bilderbuch nicht nur für den Besuch vor Ort, sondern auch für die Bibliothek zu Hause. Die Publikation wurde von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V. als Geschenk zum 15-jährigen Jubiläum des Hauses gefördert. (BSZ)

Information: "Pinakothek der Moderne: Kunst Graphik Design Architektur", hrsg. Von Michael Hering, Andres Lepik, Bernhard Maaz und Angelika Nollert. Texte von Nike Bätzner, Friedrich von Borries, Walter Grasskamp, Boris Groys, Sigrid Hofer, Beate Söntgen, Monika Wagner und Christoph Zuschlag. Deutsch, Englisch, 2017, 220 Seiten, 211 Abbildungen, 16 EUR, ISBN 978-3-7757-4285-6.

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 25 (2018)

Umfrage Bild
  • Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und die AGB's zur Kenntnis genommen.
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter. Eine unsachgemäße Beeinflussung bei Onlineumfragen ist nicht auszuschließen.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 22. Juni 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Natascha Kohnen,
SPD-Landesvorsitzende

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2017

Ausgabe vom
24. November 2017

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.