Leben in Bayern

Foto:dpa

22.06.2022

S-Bahn-Unglück von Schäftlarn: Lokführer machte mutmaßlich mehrere schlimme Fehler

Medienbericht: Die Schuld an dem Unfall soll laut dem Untersuchungsbericht bei dem in Richtung München fahrenden Lokführer liegen

Vier Monate nach dem S-Bahn-Unglück von Schäftlarn, bei dem ein junger Mann starb und viele Personen verletzt wurden, kommt ein Untersuchungsbericht zu dem Ergebnis, dass die Schuld an dem Unfall mutmaßlich bei dem Richtung München fahrenden Lokführer. Das berichtet der "Bayerische Rundfunk".

Gegen den Lokführer ermittelt die Staatsanwaltschaft bereits wegen fahrlässiger Tötung. Dem jetzt veröffentlichten Bericht der Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung(BEU) soll dieser gleich mehrere fatale Fehler begangen haben. Demnach überfuhr er ein Haltesignal und überbrückte zwei Mal die automatische Zwangsbremsung manuell. Dies berichten übereinstimmend der "BR" und der "Spiegel". Dabei hat er beiden Medienbericten zufolge nicht, wie vorgeschrieben, Kontakt zum Fahrdienstleiter aufgenommen. Die technischen Sicherheitssysteme funktionierten laut dem Bericht einwandfrei. (BSZ)

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2022

Nächster Erscheinungstermin:
09. Dezember 2022

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2021 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.