Politik

Hartmut Koschyk rechnet mit CSU-Parteichef Seehofer ab. (Foto: dpa)

16.04.2014

CSU-Mann legt sich mit Horst Seehofer an

Der oberfränkiche Bundestagsabgeordnetet Hartmut Koschyk kritisiert: "Bin abgefertigt worden"

Das traut sich nicht jeder: Der oberfränkische CSU-Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk rechnet mit  Ministerpräsident Horst Seehofer ab. Er beklagte die Personalführung des CSU-Parteichef. "Der Umgang des Parteivorsitzenden mit Führungskräften entspricht nicht dem, was man von einer Partei mit christlichen Grundsätzen erwarten darf", sagte Koschyk der Nürnberger Zeitung.
Nach der Bundestagswahl 2013 hatte der Christsoziale sein Amt als Staatssekretär im Bundesfinanzministerium verloren. Er sei damals von Seehofer "in einem dreiminütigen Telefongespräch abgefertigt worden", führte Koschyk aus. "In keinem Wirtschaftsunternehmen, das etwas auf sich hält, wird heutzutage noch derart mit Führungspersonal umgegangen." Deshalb brauche die CSU "dringend eine Führungs- und Umgangskultur nach christlichen Maßstäben". Koschyk, der an diesem Mittwoch 55 Jahre alt wird, ist seit 1994 direkt gewählter Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Bayreuth. (dpa)

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2018)

Umfrage Bild
  • Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und die AGB's zur Kenntnis genommen.
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter. Eine unsachgemäße Beeinflussung bei Onlineumfragen ist nicht auszuschließen.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 17. August 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Johannes Schnell,
Referatsleiter beim Landesfischereiverband Bayern

(JA)

Leopold Herz, landwirtschaftspolitischer Sprecher der Freien Wähler im Landtag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2018

Nächster Erscheinungstermin:
30.November 2018

Anzeigenschluss: 9.November 2018

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.