Bauen

Wohnquartiersentwicklung an der Angerstraße in Freising. (Visualisierung: Park Immobilien Projekt Freising GmbH & Co. KG)

12.01.2021

33 Wohnungen in Freising

BayernHeim kauft Bauvorhaben mit 33 Wohnungen in Freising

Die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim GmbH hat in Freising vor Kurzem 33 Wohnungen gekauft für die im Frühjahr 2021 die Rohbauarbeiten beginnen sollen. Ab Mitte 2023 kann die BayernHeim diese Wohnungen gezielt an Familien und Haushalte mit niedrigeren Einkommen vermieten. „Mit der BayernHeim leisten wir einen wichtigen Beitrag, um bayernweit mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen,“ so Bayerns Bauministerin Kerstin Schreyer (CSU). „Mir ist wichtig, dass sich die Menschen in Bayern das Wohnen dort leisten können, wo sie leben wollen.“

Die Wohnungen der BayernHeim befinden sich in einem neuen Wohnquartier, das an der Freisinger Angerstraße, südwestlich des Stadtzentrums, entsteht. In dem Gebäudeteil, das die BayernHeim erworben hat, werden 33 unterschiedlich große Wohnungen mit einer Wohnfläche von rund 2200 Quadratmetern realisiert. Alle Wohnungen sind barrierefrei und daher auch für Menschen mit Behinderung und für ältere Menschen gut geeignet. Die künftigen Mieterinnen und Mieter werden von der einkommensorientierten Förderung der Wohnungen im Rahmen des Bayerischen Wohnungsbauprogramms profitieren. Im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss des Neubaus ist eine Kindertagesstätte geplant, die in das Eigentum der Stadt Freising übergehen soll.

Die im Juli 2018 gegründete staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim kann inzwischen in mehreren bayerischen Städten Erfolge melden: Die ersten Wohnungen werden seit Ende letzten Jahres in München-Sendling vermietet. Mitte September fand das Richtfest für eine Wohnanlage im Münchner Stadtteil Untergiesing statt. Für Grundstücke in Ingolstadt, Fürth und Bayreuth laufen die Planungen, für Projekte in Landsberg und Augsburg sind Wettbewerbsverfahren in Vorbereitung. Mit diesen und weiteren Bauvorhaben hat die BayernHeim bisher rund 2900 Wohnungen auf den Weg gebracht. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2021

Nächster Erscheinungstermin:
26.November 2021

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2020 (PDF, 14 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.