Bauen

Blick auf den Landschaftssee. (Foto: Lea Rochus)

26.05.2021

Farbenprächtig und vielfältig

Landesgartenschau Ingolstadt – Park zwischen Industrie, Kultur und Landwirtschaft

Durch die Landesgartenschau Ingolstadt 2020 GmbH entstand im dicht besiedelten Ingolstädter Nordwesten ein familienfreundlicher Naherholungsraum für die Menschen der Region. Der 23 Hektar große, dauerhaft angelegte Landschaftspark ist mit seinem großen Landschaftssee, mehreren Spielplätzen sowie Grünflächen für Sport und Freizeitaktivitäten eine neue grüne Oase für die Menschen, die dort leben und arbeiten.

Wie auch Ingolstadt selbst, steht das neue Gartenschaugelände in einem Spannungsfeld zwischen Tradition und Fortschritt. Handel, Industrie, Verkehr und ökonomische Landwirtschaft üben von allen Seiten her Druck auf das Gelände aus. Diese Spannung greift die landschaftsgestalterische Planung auf. So wie sich Moleküle unter hohem Druck nach den Gesetzen der Physik in einer Gitterstruktur anordnen, also zu Kristallen werden, formieren sich auch die Flächen und architektonischen Gestaltungselemente streng linear.

Ein Beispiel dafür sind die mit feurig leuchtenden Stauden besetzten Pflanzkristalle, die wie Blitze rings um die Stadtterrasse ausstrahlen und sich mit ihrer Farbenpracht auf das Gelände entladen. Im Wechsel mit locker angeordneten Staudenpflanzungen, wilden Blumenwiesen und leichten Anhöhen gruppieren sich die geometrischen Formen in der modernen Parklandschaft zu einem harmonischen Gesamtbild.

Neue Fußgänger-
und Fahrradbrücke

Eine neue Fußgänger- und Radfahrerbrücke, der Piussteg, verbindet das neue Gartenschaugelände mit dem östlichen Piusviertel. Der autofreie Steg ist das wesentliche Verbindungselement auf dem Gelände. Gemeinsam mit den rund sechs Kilometer beleuchteten Rad- und Fußwegen innerhalb des Parks verbindet die Brücke das Piusviertel, Hollerstauden, Gaimersheim und Friedrichshofen miteinander. Damit schließt die neue grüne Lunge eine Lücke im Ingolstädter Nordwesten – gerade im Piusviertel und in Friedrichshofen leben viele Familien mit Kindern, die ihrer Lust an Bewegung im Grünen nun freien Lauf lassen können.

Auch die Mitarbeiter*innen der umliegenden Firmen und Betriebe finden hier während ihrer Arbeitspausen Entspannung. Insgesamt besteht der 150 Meter lange und 4,3 Meter breite Piussteg aus zehn Stahlelementen, die von neun filigranen, fächerförmigen Stahlstützen getragen werden. An der höchsten Stelle ist die Brücke 5,5 Meter hoch und garantiert einen herrlichen Weitblick über das Gelände der Landesgartenschau.

Bei Nacht lässt die Brücke ein effektreiches Beleuchtungskonzept erstrahlen. Auch nach der Landesgartenschau bleibt der Piussteg als Teil des aktuell entstehenden Ingolstädter Radschnellwegenetzes erhalten.

Noch bis zum 3. Oktober 2021 erwartet die Besucher mit der Landesgartenschau Ingolstadt ein großes Sommer-Highlight. Unter dem Motto „Inspiration Natur“ bietet die Landesgartenschau Ingolstadt ein spannungsvolles und unterhaltsames Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm für Jung und Alt. Besucherinnen und Besucher können sich auf farbenprächtige Frühjahrs- sowie Sommerblumen freuen und kunstvolle Blumenschauen sowie außergewöhnliche Wassergärten bestaunen.

Mit den Gärten der Partnerstädte Ingolstadts geht es einmal um die Welt, der große Landschaftssee lädt zum entspannten Verweilen ein. Schau- und Themengärten liefern Inspiration für eine zeitgemäße und nachhaltige Gartengestaltung. Das Stadtlabor informiert über Themen wie Upcycling sowie Artenschutz und in einem kleinen Markt kann regional eingekauft werden.

Mitmachaktionen
für junge Besucher*innen

Foodtrucks, das Restaurant „Blumenschau“ und viele weitere Stände sorgen für das leibliche Wohl. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm – von Konzerten der verschiedensten Musikgenres über Theater und Walking Acts – garantiert beste Unterhaltung. Junge Besucherinnen und Besucher werden eingeladen, sich an bunten Mitmachaktionen zu beteiligen und bei einer Rallye quer über das Gartenschaugelände auf Entdeckungstour zu gehen.

Mit der Gesamtplanung der Ingolstädter Landesgartenschau beauftragt war Därr Landschaftsarchitekten aus Halle an der Saale. Die Bauleitung oblag Großberger Beyhl Partner Landschaftsarchitekten, München, und die Projektsteuerung Hitzler Ingenieure, Ingolstadt. (BSZ)
 

 

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Die Frage der Woche

Rente mit 68 – eine sinnvolle Idee?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
10.Dezember 2021

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2020 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.