Reisen

Die Nordabfahrt am Ochsenkopf. (Foto: Tourismus GmbH Ochsenkopf)

11.12.2018

Auf zum Ochsernkopf

Die Wintersaison geht am fränkischen Ochsenkopf an den Start

Der Ochsenkopf ist ein ideales Skigebiet für Kinder, Familien und Ski-Anfänger. Weder überlaufen noch weit weg, sondern charmant, überschaubar und für viele Winterurlauber ohne lange Anreise. Am Wochenende 14. bis 16. Dezember öffnen die Seilbahnen am 1024 Meter hohen Ochsenkopf und – wenn es Frau Holle gut meint – auch die weiteren Liftanlagen in der Erlebnisregion Ochsenkopf für die Skisaison 2018/19.

Am Freitag (14.12.) gilt am Ochsenkopf für alle der Kindertarif. Zwei Seilbahnen bringen die Skifahrer hinauf: Mit 2,3 Kilometer Länge ist die Nordabfahrt die längste alpine Piste Nordbayerns. 1,9 Kilometer lang ist die Südabfahrt mit leichten bis mittelschweren Abfahrten. An den Klausenliften haben Kinder bis einschließlich 17 Jahren in Begleitung eines zahlenden Elternteils am Sonntag (16.12.) freie Fahrt. Die 2-tägige Verbundkarte „Ochsenkopf-Plus“ macht das alpine Skifahren attraktiv: für Erwachsene 27 Euro, für Kinder bis 15 Jahre 22 Euro. Sie gelten an allen dreizehn Liftanlagen: von den beiden Ochsenkopf-Seilbahnen und Anfängerliften über die Klausenlifte in Mehlmeisel bis zum Bleaml-Alm Lift in Neubau. Abendliches Flutlichtfahren sowie kostenfreies Parken an der Ochsenkopf-Talstationen Nord und Süd und an mehreren Loipenparkplätzen ist inbegriffen.

Beliebt ist das abendliche Skifahren bei Flutlicht bis 22 Uhr bei der Skischaukel Geiersberg- und Hempelsberglift, den Klausenliften, am Gehren- und am Bleaml-Alm-Lift.

Langlaufen ist auf gesamt rund 100 Loipenkilometern möglich. Als schneesicher gilt die 3,6 Kilometer lange Gipfelloipe. Bei gutem Winterwetter hat auch der Alpine Coaster auf der Ochsenkopf-Nordseite täglich von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Die vier Wintersportorte Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach versprechen winterliches Vergnügen inmitten einer intakten Natur. Mit zehn Pistenkilometern, 80 Kilometern präparierten Loipen, zwei Seilbahnen und zwölf Schleppliften, einem Snowboardpark, vier Winterrodelbahnen, geräumten Winterwanderwegen sowie zwei großen Skischulen mit über 100 Skilehrern inklusive Ski- und Snowboardverleih bietet die Skiregion jede Menge Abwechslung. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Sollen Hacker härter bestraft werden?

Diskutieren Sie mit! Jede Woche neu auf: www.facebook.com/staatszeitung
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.