Freizeit und Reise

Unterwegs mit dem Mountaincart. (Foto: Dietmar Denger)

27.07.2020

Bergsommer am Spitzingsee

Auf Forststraße mit einem Mountaincart Richtung Spitzingsee hinunter

Pünktlich zu Beginn der bayerischen Sommerferien geht im Ski- und Wandergebiet Spitzingsee-Tegernsee nun auch die Sutten-4er-Sesselbahn ab Enterrottach/Rottach-Egern in Betrieb. Da die Buslinie ab der Monialm über die Valepp zum Spitzingsee bis auf Weiteres eingestellt ist, bietet die Suttenbahn Gästen aus dem Tegernseer Tal damit eine bequeme Zubringermöglichkeit zum benachbarten Spitzingsee. Ein angenehmer Nebeneffekt: Man kann direkt an der Bergstation der Suttenbahn in der gemütlichen Jagahüttn mit ihrer großen Sonnenterrasse einkehren.

An der Bergstation der Suttenbahn startet übrigens auch der erste alpine Premiumwanderweg der Region. Mit einer Länge von fast zehn Kilometern und einer Gehzeit von fünf Stunden ist der Weg über die Firstalmen Richtung Brecherspitz und Bodenschneid zurück zu Suttenstein und Jagahüttn etwas für den konditionsstarken und trittsicheren Wanderer.

Wer stattdessen seinen Adrenalinspiegel in die Höhe treiben will, der leiht sich an der Bergstation der Sutten- und Stümpflingbahn eines von 50 Mountaincarts – eine Art Go-Cart für die Berge mit tiefem Schwerpunkt und hydraulischen Scheibenbremsen – und rattert die 3,5 Kilometer lange Forststraße Richtung Spitzingsee hinunter. Die Stümpfling-4er-Sesselbahn bringt die Gäste wieder zurück zur Bergstation.

Auf der anderen Seite des Sees starten an der Bergstation der Taubenstein Kabinenbahn während der bayerischen Sommerferien wieder jeden Samstag um 11.00 Uhr die geführten Wanderungen „Gams, Hirsch & Co.“ mit Ludwig Lindmaier, der als ehemaliger Jäger die Gegend wie seine Westentasche kennt und jede Menge interessante Geschichten und lustige Anekdoten zu erzählen weiß. Ein besonderes Erlebnis ist am 9. August um 11.00 Uhr der Rettungshundestaffel an der Bergstation der Taubensteinbahn bei ihren Übungen zuzusehen. Zuschauer sind herzlich willkommen. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webseminar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webseminare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Soll die Verkehrsdatenspeicherung wiederbelebt werden?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
11.Dezember 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.