Reisen

Fulminanter Winterstart mit der Berliner Band SEED in Ischgl. (Foto: TVB Paznaun-Ischgl)

03.12.2019

Fulminanter Winterstart

Fulminanter Winterstart mit der Berliner Band SEED in Ischgl

Am 30. November feierte Ischgl mit einem spektakulären „Top of the Mountain Opening Concert“ mit SEEED den Start der Wintersaison. Vor der traumhaften Kulisse der Alpen-Lifestyle-Metropole versetzten die zehn Berliner Jungs ab 18 Uhr ihre Fans mit Songs wie „Augenbling“, „Ding“, „Dickes B“ oder „Ticket“ in Ekstase. Ischgl freute sich über 21.500 Opening-Besucher und ein ausgebuchtes Tal.

Ab sofort heißt es bis zum 3. Mai 2020 in der Silvretta Arena grenzübergreifend Skifahren – von Österreich bis in die Schweiz. Neu in der Wintersaison 2019/2020 sind zwei Sesselbahnen mit Hauben und Sitzheizung: die 6er-Sesselbahn Velilleck F1 und die 8er-Sesselbahn Visnitz N2.

Ischgl startet als größtes, zertifiziertes, klimaneutrales Skigebiet der Alpen in die neue Wintersaison. Ein paar Beispiele, wie Ischgl seinen CO2-Abdruck minimiert: Alle Anlagen des Skigebiets Ischgl betreibt die Silvrettaseilbahn AG mit Strom, der zum überwiegenden Teil aus erneuerbaren Energien stammt. Der größte Teil der bezogenen Energie wird in Wasserkraftwerken in der unmittelbaren Umgebung produziert. Daneben sparen Solar- und Wärmerückgewinnungsanlagen etwa 80.000 Liter Heizöl pro Jahr. In den letzten Jahren wurden in Ischgl über 10.000 Bäume gepflanzt. Alle unvermeidbaren Kohlenstoffemissionen, die durch den laufenden Skibetrieb inklusive Gastronomie entstehen, gleicht die Silvrettaseilbahn AG ab dieser Saison über ein international anerkanntes Klimaschutzprojekt und ein regionales Aufforstungsprojekt im Paznaun und auch in Ischgl aus. So wurde das Skigebiet Ischgl klimaneutral. druck minimiert: Alle Anlagen des Skigebiets Ischgl betreibt die Silvrettaseilbahn AG mit Strom, der zum überwiegenden Teil aus erneuerbaren Energien stammt. Der größte Teil der bezogenen Energie wird in Wasserkraftwerken in der unmittelbaren Umgebung produziert. Daneben sparen Solar- und Wärmerückgewinnungsanlagen etwa 80.000 Liter Heizöl pro Jahr. In den letzten Jahren wurden in Ischgl über 10.000 Bäume gepflanzt. Alle unvermeidbaren Kohlenstoffemissionen, die durch den laufenden Skibetrieb inklusive Gastronomie entstehen, gleicht die Silvrettaseilbahn AG ab dieser Saison über ein international anerkanntes Klimaschutzprojekt und ein regionales Aufforstungsprojekt im Paznaun und auch in Ischgl aus. So wurde das Skigebiet Ischgl klimaneutral. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.