Freizeit und Reise

Die beleuchtete Mondrodelbahn in Söll. (Foto: SkiWelt Wilder Kaiser Brixental)

12.02.2024

Nächtliche Rodel- und Skigaudi

Wenn es Nacht wird in Söll, gehen die Lichter noch lange nicht aus

Neben 10 Kilometern Skipisten unter Flutlicht warten in Söll 7,3 Kilometer perfekt beleuchtete Rodelbahnen auf sportliche Nachtschwärmer. Die Mondrodelbahn für entspannte Genießer ist Mittwoch – Samstag in der Nacht
von 20.00 bis 22.30 Uhr geöffnet.

Der rasante Hexenritt ist Mi – Sa von 18.30 – 00.00 Uhr und auch tagsüber von 08.00 – 17.30 Uhr geöffnet. Als neue Erweiterung des Sportangebots gibt es in Söll im Winter Tag und Nacht offizielle Routen zum
gesicherten Pistentourengehen. Täglich von 07:00 - 11:00 Uhr und am Mi – Sa Abend gibt es verschiedene Routen und Zeitfenster zum Start einer Pistentour. Für alle Skipassbesitzer ist das Angebot kostenlos.

Mondrodelbahn

Fast wie eine Fahrt zum Mond. Die Hexen sind mondsüchtig und lieben das Rodeln auf dieser breiten Familienrodelbahn die von hell leuchtenden Sicheln gesäumt ist. Die über acht Meter breite und vier Kilometer lange Strecke startet direkt an der Bergstation der neuen bunt leuchtenden Hexenwasser Gondelbahn. Mittwoch – Samstag von 18:30 bis 22:30 Uhr haben die Hexen die Rodelbahn für Euch beleuchtet.  (Liftbetrieb bis 21:30 Uhr). Von der Bergstation Hexenwasser führt die Strecke über die Stöcklalm wieder direkt zum Ausgangspunkt bei der Talstation Söll. Immer wieder hat man einen einzigartigen Ausblick über das nächtlich leuchtende Söll (fast wie vom Mond aus). Höhenunterschied 410  Meter / Fahrzeit: 30 Minuten. 

Hexenritt

Etwas Mut und Tapferkeit braucht es, um den Hexenritt zu bezwingen. So wie auf einem wilden Hexenbesen geht es munter rauf und runter. Da kreischt und lacht nicht nur die Hexe. Unheimlicher Rauch, Lichter und Besen machen das Rodeln zu einem mystischen Abenteuer. Bequem geht es mit der neuen 10er-Hexenwasserbahn vom Talbahnhof Söll zum Start der Rodelbahn in Hochsöll. Von dort aus reitet man gut drei Kilometer entlang des Salvenbergs den Hexenritt ins Tal.  Die Rodelbahn ist selbstverständlich gesichert und mit einem fixen installierten Schnee- und Flutlichtanlage ausgestattet. Der Hexenritt ist ausgezeichnet mit dem Naturrodelbahn-Gütesiegel vom Land Tirol. Der Hexenritt ist bis 24 Uhr durchgehend beleuchtet und verläuft eng und kurvenreich bis zur Stampfangerkapelle. Übrigens! Auch tagsüber ist der Hexenritt geöffnet (8 – 17.30 Uhr). Höhenunterschied 410 Meter / Fahrzeit: 30 Minuten.

Für Skispaß unter Flutlicht stehen in Söll die hell erleuchteten Abfahrten Keat, Hexen6er, Stöckl, Hans im Glück und die Talabfahrt parat. Mit zehn Kilometern Abfahrten zählt die SkiWelt Söll als größtes Nachtskigebiet Österreichs. (BSZ)

 

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Die Frage der Woche
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2023

Nächster Erscheinungstermin:
29. November 2024

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 24.11.2023 (PDF, 19 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.