Reisen

Eine der Sandskulpturen. (Foto: Ringkøbing Fjord Turisme)

16.05.2019

Roboter aus Sand

Sandskulpturenfestival in Søndervig an der dänischen Nordsee

Das Sandskulpturenfestival in Søndervig an der dänischen Nordsee nimmt Besucher noch bis 27. Oktober mit auf eine Reise in die Welt von morgen. 40 internationale Künstler erschaffen dort zum Thema „Roboter“ Sandskulpturen und eine 200 Meter lange und sieben Meter hohe gemeinsame Skulpturenwand. Die Kunstwerke entstehen aus rund 12.000 Tonnen westjütländischem Sand. Das Sandskulpturenfestival von Søndervig zieht jährlich bis zu 130.000 Besucher an.

Halb Mensch, halb Maschine – Roboter sind magische und widersprüchliche Wesen. Beim 17. Sandskulpturenfestival von Søndervig interpretieren internationale Künstler einige der brennendsten Fragen unserer Zeit: Sind Roboter die „besseren“ Menschen? Wie werden sie unsere Zukunft prägen? Und wie wird die Welt aussehen, in der wir schon in wenigen Jahrzehnten leben? Dabei darf der Spaß natürlich nicht fehlen: Familien mit Kindern können auf dem Sandspielplatz des Festivalgeländes ihre eigene Kreativität als Skulpturenkünstler ausleben. Das „Café Sandskulptur“ bietet Getränke, Snacks und mehr. Wer möchte, kann aber auch einfach einen Picknickkorb und Getränke selbst mitbringen. Für Gäste mit Handicap ist ebenfalls gesorgt – das Festivalgelände ist barrierefrei gestaltet.

Das Sandskulpturenfestival in Søndervig ist bis 31. August täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr sowie vom 1. September bis 27. Oktober täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 60,- DKK (ca. 8,- Euro). Kinder bis elf Jahre zahlen 30,- DKK (ca. 4,- Euro). Kinder unter vier Jahren haben freien Eintritt. (BSZ)

(Die Sandskulpturen sind noch bis 27. Oktober zu bewundern - Fotos: Ringkøbing Fjord Turisme)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Soll es einen EU-weiten verbindlichen Mindestlohn geben?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.