Freizeit und Reise

5 ohne Namen treten auch beim Kulturprogramm "Herbstzeitlose" auf. (Foto: 5 ohne Namen)

01.10.2020

Wer erbt Merkels Hosenanzüge

Bei der Ottobeurer Veranstaltungsreihe „Herbstzeitlose“ kann das Publikum unter anderem wieder mit garantierten Lachsalven rechnen

Ottobeuren im Unterallgäu lässt mit der 25. Auflage der Veranstaltungsreihe „Herbstzeitlose“ der Herbst-Tristesse nicht den Hauch einer Chance. In der Zeit vom 22. Oktober bis 28. November sind Schenkelklopfer und Lachsalven an der Tagesordnung.

Am 22. Oktober beginnt das Kulturprogramm mit dem Musik-Kabarett „Das Leben ist kurz – kauf die roten Schuh‘“ von und mit Josef Brustmann. Brustmann stellt sich und seinem Publikum die Frage, wer denn mal die 270 Hosenanzüge von Angela Merkel erben wird oder wer die Weichen falsch gestellt hat, sodass in Horst Seehofers Wohnung in Ingolstadt die Märklin Eisenbahn entgleist ist.

Am 6. November kommen alle Freunde des gepflegten Bluegrass, Akustik Blues, Swing und Country auf ihre Kosten. Das „Grass Root Ties“ – Quartett, vier Musiker, die zu Europas Akustischer Elite gehören, präsentieren ein authentisches und aufregendes Programm voller abwechslungsreicher Virtuosität.

Eine musikalische Extrawurst brät am 27. November die A Cappella-Truppe „5 ohne Namen.“ Die Zuschauer können sich auf ein buntes Menü aus rockigen, poppigen und klassischen a cappella Songs freuen. An den musikalischen Herdplatten wird „5 ohne Namen“ eine feine Kreation zum genussvollen Zuhören, Mitsingen und Schmunzeln zubereitet - das Ganze natürlich mit einem Spritzer Ironie und viel persönlichem Aroma.

Am 28. November geht mit dem Auftritt von Stephan Zinner und seinem Programm „Raritäten“ der letzte Streich im idyllischen Ottobeuren über die Bühne. Zinner philosophiert über die gute alte Zeit. War früher wirklich alles besser und wo verstecken sich die Schiebertänzer?

Weitere Informationen und Details zur Anmeldung und zum Ticketkauf für die „Herbstzeitlosen“ sind erhältlich beim: Touristikamt Kur & Kultur Ottobeuren, Tel. +49 (0)8332/9219-50, touristikamt(at)ottobeuren.de sowie  www.ottobeuren.de. (BSZ)

(Josef Brustmann und Stephan Zinner - Fotos: Dominik Brustmann/Gerold von Foris)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webseminar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webseminare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
11.Dezember 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.