Reisen

Kinder in der Langlaufspur. (Foto: Fischer Ski)

21.11.2018

Wintererlebnisse im Chiemgau

Pistenraupenfahren, Biathlon erleben, winterliche Wander-Rodel-Kombination

Richtig auf Langlaufskiern gleiten können jüngere Kinder nur mit der richtigen Spurbreite. Eine falsche Spur zwängt den Jüngsten eine unnatürliche Haltung auf - und kann den Spaß am Langlaufen bremsen. Deshalb gibt es in Reit im Winkl in der kommenden Saison erstmals eine Kinderloipe für Vier- bis Achtjährige. Dafür entwickelten die Reit im Winkler gemeinsam mit dem Pistenbully-Hersteller Kässbohrer eine Spurplatte mit geringerer Breite. Sobald in Reit im Winkl der erste Schnee liegt, kommt sie auf der 300 Meter langen Kinder-Loipe zum Einsatz. Langlaufski und -schuhe für die Jüngsten verleihen die ortsansässigen Sportgeschäfte. Die Kinder-Loipe liegt im Nordic-Park nahe des Ortszentrums.

Vom 14. bis 16. Dezember dreht sich in Reit im Winkl beim ersten Langlauf-Opening alles um das Thema Langlaufen. Neben Workshops, Skitests, Geschwindigkeitsmessung und Schnupperkursen gibt es auch die Möglichkeit, mit Spitzensportlern wie Tobi Angerer und Fritz Fischer an Teamwettbewerben teilzunehmen. Außerdem können Interessierte als Co-Pilot im Pisten-Bully mitfahren. Die Teilnahmegebühr von zehn Euro enthält alle Leistungen mit Ausnahme der Langlaufkurse, der Workshops und des Koch-Events mit Uli Rupprecht, dem Koch der deutschen Nordischen Kombination. Dafür ist jeweils eine geringe Gebühr fällig. Alle Informationen stehen unter www.reitimwinkl.de. Eine Anmeldung ist erforderlich. Kinder sind frei, müssen aber auch angemeldet werden. Das Programm dauert von Freitag, 12 Uhr, bis Sonntag, 15:30 Uhr.

Trainieren auf den Weltcup-Strecken der Chiemgau-Arena und wie die Profis auf die originalen Klappscheiben schießen - das bietet "Biathlon erleben" im Winter 2018/2019 in Ruhpolding. Das Training mit qualifizierten Trainern rund um Biathlon-Legende Fritz Fischer dauert zwei-einhalb Stunden und endet mit einem Staffelwettbewerb. Der Preis beträgt 149 Euro pro Person inklusive Leihmaterial (www.biathloncamp.de).

Zweieinhalb bis drei Stunden dauert die Fahrt in der Pistenraupe, wenn die Naturskihänge des Hochfelln in Bergen präpariert werden. Im Winter können Gäste auf dem Beifahrersitz Platz nehmen und dem Fahrer bei der Tour über die teils steilen Hänge begleiten. Preis: 70 bis 99 Euro, Anmeldung über tourismus@bergen-chiemgau.de.

Wandern, auf der Alm einkehren und Rodeln - damit ist ein Wintertag perfekt ausgefüllt. Der Premium-Winterwanderweg auf der Hemmersuppenalm in Reit im Winkl liegt auf 1200 Metern Höhe und bietet auf sechs Kilometern ein faszinierendes Wintererlebnis mit imposanten Fernblicken in die Alpen - und zwar auch dann, wenn im Tal kein Schnee liegt. Nach der Wanderung kann der Rückweg ins Tal mit dem Schlitten angetreten werden. Start ist am Parkplatz Reit im Winkl/Blindau, Auffahrt zur Hemmersuppenalm ist gegen Gebühr mit dem regelmäßig verkehrenden Shuttle möglich, Leihschlitten können ebenfalls gegen Gebühr ausgeliehen werden. Startpunkt der Wanderung ist nahe der ganzjährig geöffneten Hindenburghütte, wo auch die gut drei Kilometer lange Rodelbahn beginnt. (BSZ)

(Fahrt mit der Pistenraupe am Hochfelln und Rodeln am Unternberg in Ruhpolding - Fotos: Chiemgau Tourismus e.V.)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche
Wegen wiederholter Manipulationsversuche sehen wir uns leider gezwungen, „Die Frage der Woche“ als interaktives Element auf unserer Homepage einzustellen.
Auf Facebook können Sie darüber weiterhin abstimmen und diskutieren.
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.