Kommunales

Tagsüber versorgt die ökumenische Wärmestube Obdachlose mit warmen Mahlzeiten. (Foto: dpa/Moritz Frankenberg)

10.02.2021

170 Obdachlose nutzen in der Kälte die Nürnberger Notschlafstellen

Weil in den kommenden Nächten in Franken die Temperaturen weit unter null Grad sinken sollen, hat das Sozialamt eine weitere Anlaufstelle für wohnungslosen Menschen angemietet.

In Nürnberg schlafen in den derzeit eisigen Nächten rund 170 Menschen in Quartieren für wohnungslose Menschen. Etwa 15 bis 20 Personen würden trotz vorhandener Schlafplätze weiter im Freien übernachten, teilte die Stadt Nürnberg  mit. Die Streetwork-Teams von der Wärmestube betreuten sie derzeit verstärkt. Wem hilfsbedürftige, obdachlose Personen auffielen, der könne die Streetworker anrufen, hieß es.

Weil in den kommenden Nächten in Franken die Temperaturen weit unter null Grad sinken sollen, hat das Sozialamt eine weitere Anlaufstelle für wohnungslosen Menschen angemietet. Der Platz dort könne bei Bedarf aufgestockt werden, heißt es bei der Stadt. Wegen der Corona-Bedingungen würden die Notschlafstellen mit weniger Leuten belegt. Ein Platz-Puffer sei aber da.

Auch Hunde willkommen
 

Neuerdings gebe es außerdem eine eigene Unterkunft für Obdachlose mit Hund. Das "QuarTier" biete 20 Plätze. Für Verdachtsfälle oder Patienten mit bestätigten Covid-19-Infektionen unterhalte das Sozialamt eine zusätzliche Quarantäneunterkunft mit 21 Einzelzimmern.

Tagsüber versorge die ökumenische Wärmestube Obdachlose mit warmen Mahlzeiten. Außerdem gebe es dort Informationen, Krisenhilfe, Duschen und Waschmaschinen. Für medizinische Notfälle steht die Straßenambulanz "Franz von Assisi" der Caritas auch Menschen ohne Krankenversicherung bereit, teilte die Stadt mit. (epd)

comment

Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung.

Die Frage der Woche

Soll in Bayern ein Corona-Bürgerbeirat eingesetzt werden?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
10.Dezember 2021

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2020 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.