Kommunales

Die Bezirke sind die dritte kommunale Ebene in Bayern nach Gemeinden und Landkreisen. (Foto: Bezirk Schwaben)

16.10.2018

Verluster für die CSU im Bezirkstag von Schwaben

Grüne werden zweitstärkste Kraft

Die Grünen sind bei der Bezirkswahl in Schwaben zweitstärkste Kraft nach der CSU geworden - die Christsozialen müssen auch hier herbe Verluste einstecken. Die SPD landete noch hinter den Freien Wählern und der AfD. Laut dem vorläufigen Ergebnis erhielt die CSU bei der Abstimmung am Sonntag 36,5 Prozent. Das sind 10,5 Punkte weniger als 2013. Die Grünen eroberten mit 16,5 Prozent (plus 8 Punkte) den zweiten Platz vor den Freien Wählern mit 14,9 Prozent (plus 2,1 Punkte). Die AfD holte nach Angaben der Regierung von Schwaben vom Dienstag aus dem Stand 11,1 Prozent der Stimmen und landete damit auf Platz vier - vor der SPD, für die nur noch 8 Prozent der Wähler stimmten. Das waren halb so viele wie vor fünf Jahren.

Von den 36 Sitzen im schwäbischen Regionalparlament gehen damit 13 an die CSU, sechs an die Grünen, fünf an die Freien Wähler, vier an die AfD, drei an die SPD und zwei an die FDP. Da es für die Bezirkstage keine Fünf-Prozent-Hürde gibt, ziehen auch noch je ein Vertreter von Linken, ÖDP und Bayernpartei in den Bezirkstag in Augsburg ein.

Die Bezirke sind die dritte kommunale Ebene in Bayern nach Gemeinden und Landkreisen. Sie übernehmen Aufgaben, die für viele Städte allein zu kostspielig wären. Am bekanntesten sind die Bezirke als Träger der psychiatrischen Krankenhäuser. Daneben kümmern sie sich etwa um Hilfen für Menschen mit Handicap und um Unterstützung bei der Pflege im Alter. Außerdem betreiben sie Freilichtmuseen. Die Bezirkswahlen finden alle fünf Jahre mit der Landtagswahl statt.
(Catherine Simon, dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche
Wegen wiederholter Manipulationsversuche sehen wir uns leider gezwungen, „Die Frage der Woche“ als interaktives Element auf unserer Homepage einzustellen.
Auf Facebook können Sie darüber weiterhin abstimmen und diskutieren.
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.