Kultur

Florian Hufnagl, legendärer Direktor der Neuen Sammlung München. (Foto: Hannes Magerstaedt)

03.01.2020

Florian Hufnagl gestorben

Er machte Die Neue Sammlung München zu einer der weltweit ersten Adressen für Design

Er hat Die Neue Sammlung München zu einer der ersten Adressen für Design gemacht - nun ist Florian Hufnagl nach langer Krankheit gestorben.

Der 1948 geborene Münchner wurde maßgeblich von Gunther Sachs' Modern Art Museum (1967 bis 1972) geprägt, wo er noch vor seinem Abitur als "Laufbursche" mitwirkte: Von dort übernahm er die Überzeugung, dass alle Kunstdisziplinen als gleichwertig zu erachten sind. Später studierte Hufnagl Kunstgeschichte. Ab 1980 arbeitete er als Kurator an der Neuen Sammlung, zehn Jahre später wurde er dort Direktor.

Credo seines Wirkens war, dass Design in die Mitte der Gesellschaft gehört, dass es kein bloßes Dekorieren oder Stylen ist, sondern gleichberechtigt neben der sogenannten Freien Kunst zu würdigen ist. Das ging museumsorganisatorisch für Hufnagl in Erfüllung mit Eröffnung der Pinakothek der Moderne 2002. Schon zwei Jahre vorher wurde in Nürnberg das Neue Museum eröffnet, das ebenfalls eine renommierte Adresse für Design wurde. Hufnagl war für diese Institution der Baubeauftragte.

In den Jahren 1998  bis 2013 war Florian Hufnagl Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Staatlichen Museen und Sammlungen in Bayern. Zudem lehrte er am Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Akademie der Bildenden Künste München.

2014 wurde Florian Hufnagl in den Ruhestand versetzt, war aber als gefragter Berater tätig - unter anderem für das Haus der Bayerischen Geschichte und dessen neues Museum in Regensburg. (BSZ)

Lesen Sie einen ausführlichen Nachruf von Corinna Rösner in der Bayerischen Staatszeitung Nr. 2 am 10. Januar. Die Landeskonservatorin a.D. war als seine Stellvertreterin in der Neuen Sammlung langjährige Wegbegleiterin von Florian Hufnagl.

 

 

 

 

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (3)

  1. Wandall der Däne am 09.01.2020
    Danke für 40-Jahre inspirierendes Freundschaft
  2. robert am 06.01.2020
    in allem was er tat,er tat es immer mit viel Herz, viel Seele und sehr viel Verstand .
  3. annamirl am 03.01.2020
    wenn es analog zum absoluten gehör ein absolutes sehen gibt, so hatte Florian Hufnagl das. es war sehr spannend mit ihm etwas anzuschauen, man konnte unglaublich viel lernen!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Müssen die Fleischpreise steigen?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
11.Dezember 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.