Kultur

Lauter Brechtfiguren bevölkern den Park am Kurhaus im Augsburger Stadtteil Göggingen. (Foto: dpa/Stefan Puchner)

02.07.2019

Geschrumpft, aber vermehrt

Otmar Hörl bestückt den Gögginger Kurpark mit 100 Brecht-Figuren

Bertolt Brecht ist in den kommenden Wochen in seiner Geburtsstadt Augsburg hundertfach als 90 Zentimeter große Skulptur zu sehen. Der Konzeptkünstler Ottmar Hörl hat die Plastiken für eine Freiluft-Ausstellung im Park des Kurhauses im Augsburger Stadtteil Göggingen geschaffen. Hörl ist für solche Installationen bekannt. So hatte er kürzlich 700 Statuen von Ludwig van Beethoven in dessen Geburtsstadt Bonn aufgestellt, im vergangenen Jahr ehrte die Stadt Ulm ihren Sohn Albert Einstein mit einer ähnlichen Open-Air-Ausstellung.

Die 100 Brecht-Kunststofffiguren sollen bis 29. September in dem Park zu sehen sein. Der spätere Theatermann lebte bis zu seiner Jugend in Augsburg, hatte aber als Erwachsener ein eher problematisches Verhältnis zu seiner Geburtsstadt. Angeblich soll Brecht gespottet haben, dass das Beste an Augsburg der Schnellzug nach München sei. Die Bayerische Staatsbibliothek weist aber darauf hin, dass es nicht gesichert sei, dass der Lästerspruch tatsächlich von Brecht stammt.
Auch die Augsburger wollten lange nicht viel von dem Dramatiker wissen, der in Berlin weltberühmt wurde. Doch diese Zeiten haben sich geändert: Heute ehrt Augsburg Brecht (1898-1956) alljährlich mit einem Kulturfestival und einem Literaturpreis. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Sollen Strafprozesse aufgezeichnet werden?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.