Kultur

Eines der Motive (Ausschnitt) aus der Stern-Sammlung analoger Fotografie: Romy Schneider im April 1981 in Quiberon, Frankreich, entstanden für ein Stern-Interview von Michael Jürgs. Sehen Sie die Gesamtansicht und weitere Fotografien in der Bildergalerie am Ende des Beitrags. (Foto: Robert Lebeck für den Stern)

30.01.2019

Phänomenaler Millionencoup

Gruner + Jahr übergibt sein umfangreiches analoges Fotoarchiv der Bayerischen Staatsbibliothek

Der Verlag Gruner + Jahr übergibt das analoge Fotoarchiv des Stern der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) in München, um dessen langfristige Existenz zu sichern und es für die Öffentlichkeit und die Forschung zugänglich zu machen. Die Schenkung umfasst mehr als 15 Millionen Fotos aus den Jahren 1948 bis 1997 in Form von Abzügen, Negativen und Dias.

Das Stern-Archiv stellt eine der größten Fotosammlungen im deutschsprachigen Bereich dar. Es gilt als visuelles Gedächtnis der Bundesrepublik und als eines der international bedeutendsten Dokumente des Fotojournalismus. Mit seinen vielfach ausgezeichneten bildstarken Reportagen entwickelt der Stern eine einzigartige visuelle Kraft und setzt seit über 70 Jahren Maßstäbe im Magazinjournalismus. Mit der BSB übernimmt eine der weltweit führenden Gedächtnisinstitutionen die Verantwortung für dieses einzigartige Kulturgut.

Der Schenkungsvertrag umfasst neben der konservatorischen Betreuung des Fotoarchivs auch seine schrittweise Digitalisierung durch die Bibliothek und die rechtliche Klärung seiner Nutzungsbedingungen.

Die Schenkung zeigt das Renommee der Staatsbibliothek

Frank Thomsen, Stern-Publisher und Gruner + Jahr-Unternehmenssprecher: „Mit der BSB als Partner wissen wir unser Fotoarchiv in den besten Händen, um diese gewaltige Sammlung langfristig zu bewahren und nutzbar zu machen. Wir freuen uns, dass sie nun ein neues Zuhause in einer Institution gefunden hat, die seit mehr als 450 Jahren für die Sammlung und Kuratierung kulturellen Erbes steht.“

„Für eine Universalbibliothek wie die BSB“, so Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek, „gehören das Sammeln und Bewahren über lange, sehr lange Zeiträume hinweg – letztlich für die Ewigkeit – zum Kerngeschäft ihres Kulturauftrags. Wir sind stolz darauf, diesen faszinierenden Bilderschatz für zukünftige Generationen zu erhalten und ihn sukzessive der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, gerade auch in digitaler Form.“

Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst: „Ich danke dem Verlag Gruner + Jahr ausdrücklich für seine Entscheidung, das Stern-Bildarchiv, eine der bedeutendsten und größten fotojournalistischen Sammlungen, in die Hände der BSB zu legen. Sie bestätigt einmal mehr den Rang und das Renommee unserer Bibliothek. Dass wir diese beeindruckenden zeithistorischen Dokumente in Zukunft in Bayern zugänglich machen können, freut mich sehr.“ (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Soll man Krankenkassen die Kostenerstattung von Homöopathie verbieten?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.