Kultur

Harald Lesch erhält im Rahmen des Bayerischen Buchpreises den „Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten". (Foto: dpa/Horst Galuschka)

17.11.2020

Preisverleihung live im Radio

Wer den Bayerischen Buchpreis 2020 erhält und warum, kann man diesmal nur live im Radio verfolgen

Die Preisverleihung samt Diskussion der Jury über das beste Sachbuch und den besten Roman des Jahres wird diesmal live auf Bayern 2 am 19. November ab 20.05 Uhr übertragen. An dem Abend wird zudem Harald Lesch mit dem „Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ ausgezeichnet und es wird bekannt gegeben, welches Buch den Bayern 2-Publikumspreis erhält, der in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben wird.

Nominiert für den Bayerischen Buchpreis sind in der Kategorie Belletristik „Schwitters“ von Ulrike Draesner, „Aus der Zuckerfabrik“ von Dorothee Elmiger und „Die Unschärfe der Welt“ von Iris Wolff sowie, in der Kategorie Sachbuch, die Bücher „Gegenwartsbewältigung“ von Max Czollek, „Karl Kraus“ von Jens Malte Fischer und „Demokratie“ von Hedwig Richter.

Die Jury wird über diese sechs Bücher live an dem Abend diskutierten und entscheiden, welcher Roman und welches Sachbuch mit dem Bayerischen Buchpreis 2020 ausgezeichnet wird. Der Jury gehören in diesem Jahr Sonja Zekri, Feuilletonkorrespondentin der Süddeutschen Zeitung in Berlin, Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, und Knut Cordsen, Kulturredakteur des Bayerischen Rundfunks, an. Die beiden preisgekrönten AutorInnen erhalten jeweils 10.000 Euro sowie eine Preisfigur aus Nymphenburger Porzellan.

Ein Preisträger des Bayerischen Buchpreises steht schon fest: der Astrophysiker, Naturphilosoph, Buchautor, Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator Harald Lesch wird von Ministerpräsident Markus Söder mit dem „Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ ausgezeichnet.

Erstmals in diesem Jahr wurden auch Leserinnen und Leser nach ihrem Votum gefragt. In den vergangenen Wochen konnten alle Interessierten für die Auszeichnung eines Buches mit dem Bayern 2-Publikumspreis abstimmen. Zur Wahl standen „Bretonische Spezialitäten“ von Jean-Luc Bannalec, „Unsere Welt neu denken“ von Maja Göpel, „Die Bagage“ von Monika Helfer, „Trotzdem“ von Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge sowie „Stern 111“ von Lutz Seiler. Im Rahmen der Preisverleihung wird bekannt gegeben, welches dieser Bücher das Lieblingsbuch der Leserinnen und Leser ist und mit dem Bayern 2-Publikumspreis geehrt wird.

Information: Die vollständige Verleihung wird live im Radio auf Bayern 2 am 19. November 2020 ab 20.05 Uhr übertragen.
www.bayerischer-buchpreis.de
www.facebook.com/BayerischerBuchpreis

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Sind Jagd und Naturschutz vereinbar?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
11.Dezember 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.