Kultur

Postkarte (Ausschnitt) von 1899 mit einer Wirtshausszene und Männern beim Fingerhakln. (Foto: Haus der Bayerischen Geschichte)

16.01.2018

Übern Tisch ziehen in Berlin

Auf der Grünen Woche präsentiert sich Bayern mit seiner diesjährigen Landesausstellung "Wald, Gebirg und Königstraum - Mythos Bayern"

2018 wird der Freistaat Bayern 100 Jahre alt – Anlass genug, um Bayern vom 19. bis 28. Januar auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin zu präsentieren. Unter dem Motto „Wir feiern Bayern“ macht die 2300 Quadratmeter große Bayernhalle die bayerische Kultur mit Musik- und Trachtengruppen und vor allem Schmankerln erlebbar. Mit dabei: die diesjährige Bayerische Landesausstellung mit dem Titel  „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“.

Der „Mythos Bayern“ wird prominent auf der Sonderfläche in der Bayernhalle platziert und gemeinsam von den Bayerischen Staatsforsten, der Bayerischen Forstverwaltung und dem Haus der Bayerischen Geschichte präsentiert. Auf die Besucher wartet eine Panorama-Installation, die sie mitten in Berlin ins Graswangtal und in die Ammergauer Alpen versetzt. Sie können einen Gipfel besteigen, sich in einer Almhütte fotografieren lassen, an einer Umfrage zum „Mythos Bayern“ teilnehmen und sich im Fingerhakeln versuchen.

Fingerhakeln als bayerischer Nationalsport

Fingerhakeln gilt als "die" bayerische Sportart überhaupt. Ab den 1950er-Jahren hat sich das gelegentliche Vergnügen der Männer im Wirtshaus die Kräfte zu messen, zu einem bayerischen Nationalsport entwickelt. Jährlich werden seitdem bayerische, deutsche und alpenländische Meisterschaften in unterschiedlichen Gewichtsklassen ausgerichtet. Übrigens: Auch die Redewendung „Jemanden über den Tisch ziehen“ kommt vom Fingerhakeln.

„Hakler – fertig – zieht – an!“ heißt es auch auf der Grünen Woche. Das Haus der Bayerischen Geschichte bringt einen automatisierten bayerischen Fingerhakler mit, an dem sich Groß und Klein messen kann. Nach seinem Auftritt in Berlin reist der Hakler aus Holz direkt weiter an seinen nächsten Bestimmungsort: ins Kloster Ettal, dem Schauplatz der Bayerischen Landesausstellung 2018. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.