Leben in Bayern

Wegen des Bahnunfalls in Reichertshausen kommt es immer noch zu Verspätungen im Zugbetrieb. (Foto: Deutsche Bahn AG / Uwe Miethe)

20.11.2023

Ermittlungen nach ICE-Unfall in Oberbayern dauern an

Wie es zu dem Zusammenstoß zweier Züge im Bahnhof von Reichertshausen im Landkreis Pfaffenhofen kommen konnte, ist immer noch unklar

Die Ermittlungen zur Ursache des Zusammenstoßes eines ICE mit einem Regionalzug in Oberbayern dauern an. Die beiden Lokführer und ein Fahrdienstleiter sollen in den kommenden Tagen und Wochen vernommen werden, wie eine Sprecherin der zuständigen Bundespolizeiinspektion in Nürnberg am Montag sagte.
Experten der Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung (BEU) seien bereits am Freitag an der Unfallstelle gewesen und in die Ermittlungen eingebunden. Die Experten würden nun einen Bericht erstellen, was aber noch geraume Zeit in Anspruch nehmen werde, so die Sprecherin.

Der ICE und der Regionalzug waren am Freitagnachmittag im Bahnhof in Reichertshausen (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) an einer Weiche seitlich zusammengestoßen. Sieben Menschen wurden dabei leicht verletzt. In den beiden Zügen befanden sich insgesamt rund 700 Reisende. Ob ein technischer Defekt oder ein menschlicher Fehler den Unfall verursacht hat, ist bislang unklar. Die Bundespolizei ermittelt wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Aufgrund von Reparaturarbeiten ist ein Gleis im Bahnhof Reichertshausen laut Deutscher Bahn weiterhin gesperrt. Es komme zu Verspätungen und Zugausfällen im Regionalverkehr.

Bis wann das Gleis wieder befahrbar ist, konnte die Bahn zunächst nicht sagen. Die beiden Züge sind laut einer Sprecherin in der Werkstatt, wo die Schäden untersucht werden. Wie hoch der entstandene Schaden an der Bahninfrastruktur ist, könne aktuell noch nicht beziffert werden. (Sebastian Schlenker, dpa)

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Die Frage der Woche

Ist eine Barzahlungsobergrenze von 10.000 Euro sinnvoll?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2023

Nächster Erscheinungstermin:
29. November 2024

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 24.11.2023 (PDF, 19 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.